s'Blättle

(Informationen, die auch im s'Blättle von Oberderdingen zu lesen sind)

Stadt Oberderdingen

Sonderveröffentlichung des Heimatkreis Oberderdingen
Sonderveröffentlichung des Heimatkreis Oberderdingen

Unseren Mitgliedern wird in dieser Woche noch unsere Sonderveröffentlichung „Stadt Oberderdingen – 50 Jahre Verwaltungsreform“ zugestellt. War es Zufall, oder politisch gewollt, dass Derdingen als „Oberflecken“ vom Kloster Herrenalb und später vom Herzogtum Württemberg nicht vor etwa 500 Jahren schon zur Stadt erhoben wurde? Schließlich war damals Derdingen Sitz eines Hochgerichts mit Galgen, und 1496 mussten die Inhaber der 20 alten Höfe in Derdingen ihre Abgaben in „Derdinger Währung“ bezahlen. Fraglich, ob dies ein Arbeitstitel oder Hinweis auf eine geplante Münzstätte des Klosters war. Auch ein Siegel führte die Gemeinde. Spekulation bleibt, weshalb wohl Württemberg Derdingen nicht als Festung gegen die Pfalz ausgebaut hat. Mit diesem Gedanken jedenfalls trug sich die Stuttgarter Regierung längere Zeit.

Wir sind beim Stadtfest am kommenden Sonntag mit einem Stand vertreten und versuchen dort junge Mitglieder zu gewinnen, die sich für die Geschichte unserer jungen Stadt mit all ihren Facetten interessieren. Sicher, unsere Rundbriefe erscheinen jährlich zwei Mal und bringen Informationen zur Heimatgeschichte und Volkskunde. Aber auch Ausflüge haben wir im Programm. Im Herbst fahren wir zur großen Landesausstellung „1.300 Jahre Klosterinsel Reichenau“ nach Konstanz, in den Ferien nach Altwiesloch, um das Pendant zum Derdinger Glockenturm zu besichtigen. Vom 22. bis 24. August 2024 geht die Fahrt an die Lahn. Sie ist ausgebucht, die Teilnehmer sollen bitte diese Woche noch die Fahrtkosten an den Heimat-kreis überweisen. Fahrt und Programm kosten im Doppelzimmer 310 €, im Einzelzimmer

390 € pro Person.   

(2424)