s'Blättle

(Informationen, die auch im s'Blättle von Oberderdingen zu lesen sind)

Aus der Generalversammlung

Unterdörfer Schüler: die Aufnahme kam bei der Generalversammlung ins Archiv und ist über 80 Jahre alt.
Unterdörfer Schüler: die Aufnahme kam bei der Generalversammlung ins Archiv und ist über 80 Jahre alt.

Unser Jahresmitglieds-beitrag -seit der Währungs-umstellung 2002 bei 10 € stabil- muss auch nächstes Jahr nicht erhöht werden, weil unsere Aktivitäten sich nach der Kassenlage richten. Wie Frau Dittes, unsere Schatzmeisterin, in ihrem Kassenbericht ausführte, hatten wir in den vergangenen zwei Wirt-schaftsjahren Einnahmen von 17.200 € und Ausgaben von 10.500 €. Zu bezahlen sind allerdings noch der Rundbrief 62 und die Sonderver-öffentlichung „Gemeingut Wald“, was mit etwa 6.000 € kalkuliert ist. Unser Verein hat jetzt 435 Mitglieder, was ein Beitragsauf-kommen von 4.350 € bedeutet, wir kalkulieren für nächstes Jahr mit einem Landeszuschuss von 2.500 €.

Geehrt wurden für 25-jährige Vereinsmitgliedschaft: Herr Dr. Horst Immel Oberderdingen, Herr Helmut Izsak Oberderdingen, Frau Gabi Lingenfelser-Lutz Flehingen, Herr Heinz Möldner Oberderdingen, Frau Birgit Wendland Großvillars und Herr Jörg Wütherich Oberderdingen.

Für dieses Jahr sind noch zwei Fotoausstellungen vorgesehen. An der Flehinger Kirchweih (23.10.) im alten Bahnhof mit Bildern von Flehingen und Sickingen. Ansprechpartner dafür sind die Herren Franz Weber und Heinrich Kowarsch. An der Großvillarser Kirchweih (20.11.) wollen wir in der TV-Halle Fotos von Großvillars ausstellen. Ansprechpartner dafür ist Herr Oscar Combe. Fakt ist, dass wir nur solche Bilder zeigen können, die wir von der Bevölkerung aus ihren Familienfotoalben ausgeliehen bekommen. Die entsprechende Ausstellung für Oberderdingen ist auf Ostern 2022 im Rathaus geplant.

Corona bedingt sind in den letzten anderthalb Jahren unsere Zusammenkünfte (jeweils am dritten Donnerstag des Monats) im Flehinger Bahnhof ausgefallen. Wir wollen unter Einhaltung der 2G Regel das nächste Treffen am 21. Oktober und die Jahresschlusssitzung am 18. November im Flehinger Bahnhof anbieten. Wie gewohnt, zeigen wir alte Fotos aus unserer Gemeinde.

Vorgesehen ist für diesen Herbst ein Ausflug mit Privat-PKW auf den Michaelsberg im Zabergäu. Dieser „Zeugenberg“ für die fränkische Christianisierung in unserer Gegend war bis in die Nachkriegszeit hinein Wallfahrtsziel der Flehinger und Sickinger Katholiken. In der dortigen „Kapuzinerchronik“ sind solche Wallfahrten schon Ende des 19. Jahrhunderts bezeugt. E. Breitinger kündigte an, das er nächstes Jahr nicht mehr für den Vereinsvorsitz kandidieren, aber dennoch weiterhin in den Rundbriefen Artikel zur Ortsgeschichte und Volkskunde schreiben werde. Insbesondere der Heilige Laurentius, der Ortspatron der Oberderdinger Kirche, wäre eine detaillierte Untersuchung wert. Er sucht dafür jüngere „Mitstreiter“, die in Online-Recherche firm sind. Wer sich dafür interessiert, möge doch am 21. Oktober 2021 zur nächsten Zusammenkunft in den Flehinger Bahnhof kommen. Auf Advent wird der Rundbrief Nr. 62 auch mit Themen zu Zaisenhausen unseren Mitgliedern zugestellt werden. Weitere Aktivitäten sind nach heutiger Sicht in den „Corona-Zeiten“ nicht geplant.       (3821)