s'Blättle

(Informationen, die auch im s'Blättle von Oberderdingen zu lesen sind)

Sonntag ist’s

Theresa und Amalie Banghard - Sickingen.
Theresa und Amalie Banghard - Sickingen.

Als dieses Foto aufgenommen wurde, galt bei uns noch eine strenge – aber allseits akzeptierte Kleiderordnung. An Sonn- und Feiertragen trug man, und dies nicht nur in Sickingen kein „Alltagsgewand“, schon gar nicht wenn man in die Kirche ging. Man hat sich auch Zeit für ein „Schwätzle“ genommen. Was sollte man sonst auch machen? Zu erzählen gab es immer etwas. Man kann dies heute mit „Dorfklatsch“ abtun – aber diese Kommunikation über einfache Dinge war notwendig. Arbeitswelt und Lebenswelt war das Dorf, es gab keine Spreizung zwischen Wohnort und Arbeitsort.

Man kannte sich auch, und dies schon seit der Schulzeit. Dies hatte, wie alles im Leben, seine Vor- und Nachteile. Man konnte die Familien einordnen, und schwierig war es für alle aus der einmal so definierten Rolle zu schlüpfen. Im Dorf kannte man das Vermögen, die Erbaussichten und den Fleiß des Nachbarn, eben alle seine Vorlieben und Schwächen.

Übrigens: während der Heuet oder Ernte war ein Zusammenstehen nach der Kirche nicht drin, auch kein gemütlicher Abendplausch vor dem Haus. Der Alltag war von der Jahreszeit und den dort zu verrichtenden Arbeiten bestimmt. Auch für diejenigen, die nicht mehr mit aufs Feld fuhren. Man wusste schon von klein auf, was sich gehört, und was nicht. Aber an einem Sonntag im Mai konnte man schon zu Zweit die wärmende Sonne vor dem Haus genießen. Dagegen hatte niemand etwas einzuwenden.

Korrektur: Im vorvergangenen Blättle (Ausgabe 16) wurde fälschlich eine Aufnahme von Derdinger Schulkindern ins Jahr 1949 datiert. Das stimmt nicht, das Foto stammt nicht aus dem Jahr 1949, sondern zeigt den Schuljahrgang 1949. Für Hinweise aus der Bevölkerung die zur Korrektur im Archiv führten bedankt sich der Verein.  

(1721)